Ann-Katrin

Was ist für dich Schönheit?
Schönheit hat für mich sehr viel mit meiner Art der Betrachtung einer Sache, eines Menschen zu tun. Umso aufmerksamer, achtsamer, neugieriger, interessierter und offener ich etwas betrachte, umso schöner wird es für mich. Wenn ich etwas oder jemanden betrachte, als würde ich es das erste Mal tun, finde ich überall Schönheit, auch in jedem vermeintlichen Makel und auch an mir selbst.

Was denkst du, warum sind Frauen so kritisch mit sich selbst?
Ich denke, das ist eine Mischung aus persönlicher Erfahrung und gesellschaftlicher Prägung. Ich kenne viele Frauen, die wie ich in einem Umfeld aufgewachsen sind, in dem ein gesundes und wertschätzendes Körperbild keine so große Rolle gespielt hat oder wenig Kapazität da war, sich mit einem solchen zu beschäftigen. Ich habe zum Beispiel nicht gelernt, was es heißt, wertschätzend und fürsorglich im Kontakt mit mir und meinem Körper zu sein. Ich arbeite seit vielen Jahren daran, dies zu lernen und zu leben. Darüber hinaus denke ich, leben wir in einer Zeit, in der es so einfach ist, sich permanent berieseln und ablenken zu lassen. Dadurch ist man so oft wenig bei sich und dem eigenen Gefühl für sich, sondern ständig abgelenkt und im Vergleichen und den Meinungen anderer gefangen.

Hast du einen Tipp?
Im Kleinen versuche ich mehr bei mir und mit mir und meinem Körper zu sein. Ihn zu spüren, zu erkennen, was für ein wunderschönes Wunder er ist. Meditation hilft mir dabei sehr.
Ich bin durch die Geburt meiner Tochter Anfang 2018 ganz neu und anders in Kontakt mit dem Thema Schönheit, Körperbild, Weiblichkeit, Frausein in Verbindung gekommen. Ich beschäftige mich viel damit, was ich ihr diesbezüglich vorleben möchte. Ich denke, das is etwas Großes, was wir tun können. Unseren Kindern ganz tief ins Herz zu pflanzen: Du bist wunderschön! Du bist wichtig! Du bist wertvoll!

Ich mag an mir…
… besonders meine Zähne und Lippen. Das liegt daran, dass mir 12 bleibende Zähne fehlen, weil sie einfach nicht gekommen sind. Ich habe bis ich 26 war Zahnspangen getragen, große Lücken gehabt, viele Operationen über mich ergehen lassen und nun endlich seit ein paar Jahren alle Zähne. Ich finde sie sind sehr schön geworden und der größte Teil dessen, was man beim Lachen sehen kann, sind auch meine eigenen. Nur aufgefüllt 🙂

 

Foto: Romy Geßner